Der Schweizer Luxusgüter-Hersteller Richemont verliert den Chef der Uhrenproduktion. Georges Kern verlässt das Unternehmen mit sofortiger Wirkung. Er will Unternehmer werden.


Georges Kern (52) verlässt Richemont (u.a. Cartier, Piaget, IWC) – per sofort. Damit verliert der Luxusgüterkonzern einen seiner dynamischsten Top-Manager. Der Marketing-, Uhren- und Digitalchef war erst im April ins Führungsgremium Executive Committee aufgerückt. Nun will der ehemalige Chef der Schaffhauser Uhrenmanufaktur IWC selbst Unternehmer werden. Kern habe eine interessante Möglichkeit dazu erhalten, teilte Richemont mit. Mehr wollte man zum Abgang von Kern nicht sagen (Quelle: NZZ).

Kern ist bereits aus allen Führungsgremien zurückgetreten: Beim Senior Executive Committee und beim Group Management Committee. Kern werde bei der Generalversammlung am 13. September auch nicht mehr zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat antreten. Seine Verantwortungsbereiche Uhrenfertigung, Marketing und digitale Aktivitäten werden nun direkt an die Geschäftsleitung berichten.