“Comeback Munich” mit Design-Uhren von Rolf Cremer

Warum Rolf Cremer in München mit dabei ist? "Der digitale Weg, über neue Produkte zu informieren, ist ja ganz gut und schön, aber live miteinander kommunizieren zu können, liegt uns viel mehr", so Geschäftsführer Markus Heermann.

Warum Rolf Cremer in München mit dabei ist? "Der digitale Weg, über neue Produkte zu informieren, ist ja ganz gut und schön, aber live miteinander kommunizieren zu können, liegt uns viel mehr", so Geschäftsführer Markus Heermann.

„Was gibt es Schöneres als ein Heimspiel?“ Das sind die Worte von Markus Heermann, Geschäftsführer von Rolf Cremer, der sich als ehemaliger Münchner besonders auf die exklusive Tradeshow „Comeback Munich“ von Christoph Paukner freut.



Vom 18. bis 19. September haben Fachhändler und Hersteller auf der Tradeshow „Comeback Munich“ die ausgezeichnete Gelegenheit, ins direkte Gespräch zu kommen. “Das ist dringend notwendig“, wissen Markus und Heike Heermann, Geschäftsführer von Rolf Cremer Design-Uhren, „denn leider mussten pandemiebedingt in diesem Jahr unsere Besuchsintervalle durch unser Außendienstteam zwangsweise reduziert werden. Und wir hatten auch keine Chance, unsere neuen Modelle auf der leider abgesagten Inhorgenta zu zeigen. Der digitale Weg, über neue Produkte zu informieren, ist ja ganz gut und schön, aber live miteinander kommunizieren zu können, liegt uns viel mehr.

"Nach einem Gespräch mit Christoph Paukner, der voller Begeisterung und von seinem Projekt überzeugt war, konnte es nur eine Entscheidung für meine Frau und mich geben: 'Wir sind sehr gerne mit dabei!'." Bild: Markus und Heike Heermann
"Nach einem Gespräch mit Christoph Paukner, der voller Begeisterung und von seinem Projekt überzeugt war, konnte es nur eine Entscheidung für meine Frau und mich geben: 'Wir sind sehr gerne mit dabei!'." Bild: Markus und Heike Heermann

Daher waren die Heermanns sofort von der Idee und dem Engagement von Christoph Paukner begeistert. „Das ist ein perfekter Zeitpunkt, um unseren Händlern und eventuell ‚noch nicht Händlern‘ langjährige Topseller sowie die neue Kollektion unserer Designuhren zu zeigen.“ Ein besonderes Schmankerl ist für Markus Heermann, dass er in seiner alten Heimatstadt seine Uhren sehen und spüren lassen kann.

Die exklusive Tradeshow von Paukner findet im H4 Hotel München statt. (Beispielbild)
Die exklusive Tradeshow von Paukner findet im H4 Hotel München statt. (Beispielbild)

Sehr gute Margen und neue YESS-Serie

Neben den bisherigen Erfolgsmodellen bringt Rolf Cremer spannende Neuheiten für 2021 nach München mit. Das ist zum einen die erfolgreiche neue YESS-Serie, die mit einer Vielfalt an sommerlichen Farben überzeugt und für das Jahres-Endgeschäft mit weiteren Farbkombinationen ergänzt wurde.

Die Yess-Kollektion überzeugt mit einer großen Auswahl an sommerlichen Farben.
Die neue Wood-Serie überzeugt mit veganen Armbändern und neuen Holzmaserungen.
Die neue Wood-Serie überzeugt mit veganen Armbändern und neuen Holzmaserungen.

Zum anderen sind ebenfalls die Bestseller 2021 mit dabei, wie die neue WOOD-Serie, die mit neu hinzugekommenen Holzmaserungen und dazu farblich abgestimmten veganen Armbändern überzeugt.

Außerdem warten neue und frische Design-Schätze wie KARAT, YOGA, VIVA, CORNER und BIG CORNER auf das Publikum. Die Modelle, deren Farben, Formgebung und Haptik Uhrenfans begeistern, bieten Juwelieren die Möglichkeit, ihre Schaufenster und Vitrinen noch bunter zu gestalten. Dass mit Rolf Cremer dabei auch noch sehr gute Margen erzielt wird, darf vorausgesetzt werden.

Rolf Cremer bei der Tradeshow "Comeback Munich" – Beispielbild.
Rolf Cremer bei der Tradeshow "Comeback Munich" – Beispielbild.

Mehr zum thema

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen