Edelmetall-Recycling: die besten Lieferanten

"Blickpunkt Juwelier" gratuliert den Gewinnern der Umfrage "Die Besten – Juweliere bewerten ihre Lieferanten" in der Kategorie "Edelmetall Recycling".

"Blickpunkt Juwelier" gratuliert den Gewinnern der Umfrage "Die Besten – Juweliere bewerten ihre Lieferanten" in der Kategorie "Edelmetall Recycling".

Juweliere haben gewählt und ihre fünf beliebtesten Lieferanten in der Kategorie “Edelmetall-Recycling” gekürt. Die Umfrage “Die Besten 2021 – Juweliere bewerten ihre Lieferanten” macht deutlich: Juweliere und Goldscheiden empfehlen gerne Bedra, Heimerle & Meule sowie Burger Edelmetalle. 



Edelmetall Recycling – die Top-Lieferanten

Im Gespräch mit den Gewinnern

Bedra: „Wir bieten Lösungen an – mittlerweile in nahezu allen Themen.“

Konzept ist König: Der Edelmetallspezialist und Schmuckgroßhändler Bedra räumt auch bei der diesjährigen Lieferantenwahl wieder ab und wird von den Juwelieren in gleich fünf Kategorien zu den besten gewählt. Was macht Bedra anders als die anderen? Wir haben bei Christian Adam, Prokurist und Vertriebsleiter, nachgefragt.

„Blickpunkt Juwelier“: Mit fünf Auszeichnungen gehört Bedra auch in diesem Jahr zu den Lieblings-Lieferanten im Handel. Ist die Loyalität des Händlers in stürmischen Zeiten besonders viel wert?

Christian Adam: Über die Auszeichnungen freuen wir uns natürlich sehr und möchten uns auf diesem Weg bei allen, die uns ihr Vertrauen geschenkt und für uns gestimmt haben, recht herzlich bedanken. Die Loyalität unserer Partner durften wir in den vergangen 14 Corona-Monaten spüren. Es hat sich gezeigt, dass das vorhandene Vertrauen beiderseits sehr wichtig ist, um auch schwierige Zeiten gemeinsam gut zu meistern. Nach dem ersten Lockdown konnten wir dank unserer treuen Kunden unmittelbar wieder an die Erfolge der Vor-Corona-Zeit anknüpfen.

BJ: In diesem Jahr konnten Sie wieder in der Königsdisziplin, der Kategorie „Lieblings-Lieferant“, überzeugen und eine Auszeichnung holen. Freut Sie das besonders?

Adam: Wir erkennen durch die Auszeichnung eine Wertschätzung unseres Engagements für unsere Kunden. Wir legen großen Wert darauf, unseren Partnern im Handel einen vollständigen Rundum-Service anbieten und mit unserem gut geschulten Innen- und Außendienst-Team alle Anfragen persönlich, kompetent und umfassend beantworten zu können. Die Anerkennung für das „Gesamtpaket BEDRA“ in diesen besonderen Zeiten zu bekommen, ist ein großes Kompliment, insbesondere an die gesamte Belegschaft der BEDRA.

Adam Christian: "Die Zusammenarbeit mit unseren Partnern beruht immer schon auf einer sehr engen, persönlichen und vertrauensvollen Zusammenarbeit, die wir in den vergangenen Monaten intensiviert haben."
Adam Christian: "Die Zusammenarbeit mit unseren Partnern beruht immer schon auf einer sehr engen, persönlichen und vertrauensvollen Zusammenarbeit, die wir in den vergangenen Monaten intensiviert haben."

BJ: Ist die Basis für Erfolg am P.O.S. immer eine möglichst enge Partnerschaft mit dem Händler?

Adam: Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Handelspartnern am P.O.S. sind wir immer auch sehr nah an deren Wünschen und Bedürfnissen und setzen alles daran, zeitnah Lösungen anbieten zu können. So hat sich das Produktportfolio über die Jahre so ausgeweitet, dass wir nahezu alle Themen, die unsere Kunden ansprechen auch bedienen und Lösungen anbieten können.

BJ: Aktuell haben Sie Ihr Verlobungsring-Konzept um 18 kt und 950 Platin erweitert und halten dafür hunderte Produkte auf Lager, um dem Juwelier eine schnelle Lieferung garantieren zu können. Nach welchen Kriterien bringen Sie Konzepte oder Angebote auf den Markt?

Adam: Durch den sehr engen Kontakt unseres bundesweiten Außendienstes zu unseren Kunden und einem regelmäßigen Austausch mit unseren Lieferanten haben wir das Ohr immer direkt am Markt. So gelingt es uns schnell auf Trends und Nachfragen zu reagieren.

Auch der große Erfolg unseres 2019 gelaunchten Solitärkonzepts hat uns bestätigt hieran anzuknüpfen und das Sortiment umfangreich auszubauen.

BJ: Viel hat sich in den vergangenen Monaten getan. Haben Sie heute einen engeren Kontakt zu Ihren wichtigen Kunden als vor Corona?

Adam: Die Zusammenarbeit mit unseren Partnern beruht immer schon auf einer sehr engen, persönlichen und vertrauensvollen Zusammenarbeit, die wir in den vergangenen Monaten intensiviert haben. Zum einen ist es uns wichtig zu wissen, wie es unseren Partnern im Einzelnen geht, zum andern hilft uns das regelmäßige Feedback des Marktes, unser Portfolio ständig anzupassen und zu erweitern.

Mehr zum thema

Teilen
No Comments

Post A Comment

Verwandte Themen

Ähnliche Themen