Marke von Sabine Ring-Kirschler (†) lebt weiter

Sabine Ring-Kirschlers Marke ring-by-ring gibt es weiterhin.

Auch nach dem Tod von Schmuckdesignerin Sabine Ring-Kirschler wird ihre Marke ring-by-ring weiterleben.


Am 6. Juli diesen Jahres starb die bekannte Pforzheimer Schmuckdesignerin und Goldschmiedemeisterin Sabine Ring-Kirschler im Alter von nur 61 Jahren (hier).

Mit ihrer Marke ring-by-ring hatte sie über fast drei Jahrzehnte eine sehr individuelle Formensprache entwickelt: Sie entwarf ausdrucksstarken Schmuck für selbstbewusste Schmuckträgerinnen. Neben der unverwechselbaren Ästhetik stand auch die Sprache im Mittelpunkt ihrer Arbeit: Entweder als Gedichte oder über die Namen ihrer Schmuckstücke wie beispielsweise Corso-Torso, Cararondo oder Windsbraut. Sprache und Form wurden so ihr ganz persönliches Markenzeichen.

Dieser Schatz an Kreativität hat seinen Platz im Markt. Daher wird ab sofort das Goldschmiedeatelier Fütterer in Birkenfeld die Kollektion von Sabine Ring-Kirschler übernehmen und weiterhin unter dem Namen ring-by-ring vertreiben. Da Uwe Fütterer bereits für die Marke arbeitete – neben anderen namhaften Schmuckherstellern – ist er mit der Kollektion bestens vertraut. So ändert sich für Juweliere und Endkunden außer der neuen Anschrift eigentlich nichts.

Der erste Auftritt im Markt wird vom 29. bis 31. August auf der Messe „Inova Collection“ im Messecenter Rhein-Main in Hofheim-Wallau sein. 

 

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Ähnliche Themen

Verwandte Themen