Engelsrufer Half Page

Alexander Kuster verlässt Leonardo

Alexander Kuster hört nach 13 Jahren bei Jewels by Leonardo auf.

Alexander Kuster hört nach 13 Jahren bei Jewels by Leonardo auf.

Alexander Kuster hat sich entschieden, das Unternehmen glaskoch B. Koch (Jewels by Leonardo) Ende Oktober 2020 zu verlassen. Zuletzt war er Vertriebsleiter im Schmuck-Bereich von Leonardo. 


13 Jahre lang war Alexander Kuster im Bereich Jewels by Leonardo tätig und wirkte von Beginn an maßgeblich am Aufbau der Marke mit. Zunächst begeisterte er als Key Account Manager den Fachhandel für den damals neu erschaffenen Schmuck-Bereich und baute dann die Key-Accounts für die Schmuck-Marke auf. Seit 2016 leitete er den Vertrieb Jewels by Leonardo und verantwortete die strategische Ausrichtung der Marke.

„Ich möchte mich bei allen Juwelieren sowie Partnern und vor allem bei meinem Team für die großartige Zusammenarbeit der vergangenen Jahre herzlich bedanken“, betont Alexander Kuster. „Nach 13 Jahren bei einer tollen Marke möchte ich nun für mich innehalten und entscheiden, wie die nächsten Jahre weiter gehen sollen“, erklärt er seine Entscheidung. „Ich bin sicher, dass sich die Marke weiterhin positiv entwickeln wird, denn Jewels by Leonardo ist sehr gut aufgestellt, hat immer neue Ansatzpunkte und neue Wege gefunden und wird dies auch weiterhin tun“, erklärt Alexander Kuster. Ob er der Branche treu bleibt, steht noch nicht fest.

Vollgas Schmuck, Vollgas mit dem Fachhandel: Bianca und Oliver Kleine.
Vollgas Schmuck, Vollgas mit dem Fachhandel: Bianca und Oliver Kleine.

Oliver und Bianca Kleine bedauern seinen Entschluss, teilen sie in einer Pressemitteilung mit: „Wir danken Alexander Kuster für die langjährige Zusammenarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg!“ „Wir sind zuversichtlich, dass sich die Marke auch im Schmuck-Bereich weiter positiv entwickeln wird“, ergänzt Oliver Kleine. „Denn wir haben alles gut vorbereitet, sodass es auch nun reibungslos weitergehen wird.“

In den vergangenen Jahren hat sich das Unternehmen auch von der strategischen Seite her zukunftsweisend positioniert. Durch die erfolgreiche Einführung von „Ciao! by Leonardo“ hat sich die Schmuckmarke einen neuen Bereich und eine neue Zielgruppe erschlossen. Die neuen Ansatzpunkte für Ciao by Leonardo wirken sich auch positiv auf Jewels by Leonardo aus. Sie bringen erneut innovative Ideen in die seit über 12 Jahren erfolgreiche Kollektion. Damit hat die Marke dem Handel viel zu bieten. „Zusätzlich haben wir ein tolles und eingespieltes Team, das einen super Job macht“, ist Bianca Kleine stolz. „Der Team-Zusammenhalt und das positive Miteinander hat uns von Anfang an ausgezeichnet und ist auch nach außen spürbar“, erklärt sie weiterhin. „Daher freuen wir uns auf die neuen Herausforderungen und die zukünftigen Ansätze und Aktivitäten, die wir gemeinsam mit dem Handel umsetzen wollen.“

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen