Betrug beim Goldankauf mit falschem Zahngold

Der Juwelier-Warndienst warnt vor "Zahngold"-Betrug. (Credit: ChiccoDodiFC / Shutterstock.com

Der Juwelier-Warndienst warnt vor "Zahngold"-Betrug. (Credit: ChiccoDodiFC / Shutterstock.com

Der Internationale Juwelier-Warndienst warnt vor einer Betrugsmasche mit “Altgold”.


Am Donnerstag, 08.04.2021, gegen 15.15 Uhr, bot ein unbekannter Mann in einem Geschäft in Bonn „Altgold“ zum Kauf an. Es handelte sich um alte Zähne mit Anteilen aus weißem Metall.


Man einigte sich auf einen Ankaufspreis von 2.500 Euro. Später zeigte sich, dass es sich nicht um Edelmetall handelte. Der Mann wies sich mit einer Krankenkassenkarte (AOK) mit Bild aus, da er weder Personalausweis noch Reisepass bei sich trug. Er gab folgende Personalien an: Gilbert Laubinger, Mönchengladbach, geb. 11.08.1995. Der Mann sprach Hochdeutsch ohne Akzent!

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen