Facebook-Aufreger: Das Puppen-Problem

Gut, weil sie Aufmerksamkeit bringen oder schlecht, weil das Produkt Schmuck entwertet wird? In der Facebook-Gruppe von „Blickpunkt Juwelier“ läuft derzeit eine spannende Diskussion über den Einsatz von unbekleideten Büsten in Juwelier-Schaufenstern.

In der Facebook-Gruppe von “Blickpunkt Juwelier” sind hitzige Diskussionen entbrannt: Taugen Puppen im Schaufenster zur Präsentation von Schmuck? Vor allem Nackt-Puppen?


Die gute, alte Frage der adäquaten Präsentation von Schmuck im Schaufenster ist neu entbrannt. In der Facebook-Gruppe von „Blickpunkt Juwelier“ sorgen diverse Fotobeiträge für Gesprächsbedarf. Der erste Beitrag zeigt eine drehende, unangezogene Oberkörperbüste, die um den Hals eine lange Perlenkette und in der einen Hand eine aufgeklappte Verpackung mit Ohrsteckern zeigt. Der zweite Beitrag zeigt zwei drehende, unangezogene Oberkörperbüsten mit langen Ketten.

Die Frage, ob es sich hierbei um gute, weil Aufmerksamkeit bringende Präsentationen oder um schlechte, weil dem Produkt Schmuck nicht gerecht werdende Präsentationen handelt, spaltet die User. Fest steht: Jeder Betrachter kann zu seinem eigenen Urteil kommen. Wie so oft im Leben entscheidet das Niveau.

 

Bleiben Sie bei dieser und ähnlicher Umfragen auf dem Laufenden und melden Sie sich zur Facebook-Gruppe von Blickpunkt Juwelier an.

Teilen
No Comments

Post A Comment

Verwandte Themen

Ähnliche Themen