Garmin versus Apple: Apple schlägt zurück

Apple greift Garmin mit neuer Sportler-Uhr an. © shutterstock


Der Kampf um die Marktführerschaft im Luxussegment bei Smartwatches geht weiter. Nun greift Apple Garmin mit neuer Uhr für Extremsportler an.



Wie Blickpunkt Juwelier erst kürzlich berichtete ist Apple zwar immer noch Marktführer, wenn es um Smartwatches allgemein geht. Doch im teureren Segment verkauft der Konkurrent Garmin deutlich mehr. Das hat eine neue Auswertung des chinesischen Marktforschungsunternehmens Counterpoint Research ergeben. Nun schlägt der US-Hard- und Softwareentwickler Apple offenbar zurück. Denn, wie die Schweizer Handelszeitung berichtet, gibt es Pläne für eine neue Apple Watch, die dieses Jahr offiziell angekündigt wird.

Größer und robuster als Garmin soll die neue Apple-Watch werden. © Garmin

Größer, robuster, mehr Fitness-Daten

Die neue Apple-Watch, die sich an Extremsportler richtet, soll einen Bildschirm mit einer Diagonale von fast 2 Zoll erhalten. Außerdem soll das Modell damit etwa sieben Prozent mehr Bildschirmfläche haben als die größte aktuelle Apple Watch, mit einer Auflösung von etwa 410 x 502 Pixeln.  Apple könnte die größere Bildschirmfläche laut Insidern nutzen, um mehr Fitness-Informationen auf der Uhr anzuzeigen. Das Unternehmen fügte in mehrere neue Fitnessfunktionen hinzu, darunter Multisport-Workouts und eine verbesserte Intensitätsverfolgung während des Trainings. Wie die Standard Series 8 wird die robustere Uhr in der Lage sein, die Körpertemperatur des Benutzers zu messen, um Fieber zu erkennen. Apple wird demnach auch die Aufzeichnung von Messwerten wie die Höhenmeter-Angabe beim Wandern und Schwimm-Daten verbessern.

Garmin ist Marktführer im teureren Smartwatch-Bereich. © Garmin

Teurer als Standard-Uhr

Alle neuen Apple-Uhren verwenden einen S8-Prozessor mit ähnlicher Leistung wie der S7-Chip in der Apple Watch Series 7. Dieser weist die gleiche Leistung wie das Series-6-Modell auf. Es ist das erste Mal, dass das Unternehmen die gleiche allgemeine Leistung in der Apple Watch für drei Generationen in Folge beibehält.  Damit will Apple besser mit den Angeboten von Garmin und anderen Herstellern konkurrieren können. Die hochwertigere Extremsportler-Uhr wird wahrscheinlich teurer sein als die Standard-Apple-Watch aus Edelstahl.

Die Apple Watch wurde erstmals 2015 vorgestellt und hat sich zu einem wichtigen Bestandteil von Apples Hardware-Produktpalette entwickelt. Mit ihren Uhren hat das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr 38,4 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet, was zehn Prozent des Gesamtumsatzes entspricht.

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen

SIND SIE SCHON REGISTRIERT ?

Werden sie BRANCHEN INSIDER – künftig gibt VORTEILE, EXKLUSIVE NEWS und AKTIONEN, die Sie nur als Teilnehmer in einem geschütztem Bereich lesen dürfen!