Goldschmiede und Juweliere werden bei Ringrohling fündig

DerRingrohling

Ob nur Rohling oder gedreht mit Profil, gerne auch mit verschiedenen Oberflächenbehandlungen, mit Besatz oder in mulitcolor: „Der Ringrohling” bietet individuell gestaltete Trauringe. Goldschmiede und Juweliere können hier ihre eigene Kollektion gestalten.

Eine eigene, individuelle Trauring-Kollektion, um sich von Mitbewerbern abzusetzen. Das ist der Wunsch vieler Goldschmiede und Juweliere. Eine hauseigene Trauring- Kollektion zeigt Kompetenz und schafft Kundenbindung. Doch gibt es einen Hersteller, der maßgeschneiderte Lösungen zu attraktiven Preisen und unschlagbaren Lieferzeiten anbietet?


Das in der Region Pforzheim ansässige Unternehmen „Der Ringrohling“ macht den Weg zur eigenen Kollektion mit seiner Just-in- Time-Produktion frei. Kernstück des Geschäftsmodells ist der B2B- Webshop mit Trauring-Konfigurator, den es in dieser Version weltweit nur einmal gibt. „Blickpunkt Juwelier“ hat sich das Konzept von „Der Ringrohling“ näher angesehen.

Seit 2004 ist das von Matthias Meyer gegründete Unternehmen auf dem Markt. Der Fokus der Manufaktur liegt auf der Herstellung von Halbzeugen, die fugenlos auf Maß kaltverformt werden. Mit der Belieferung von Trauringherstellern mit Rohlingen und Rohren wurde das Unternehmen groß, das Wachstum erfolgte „quasi im Stillen“, da „Der Ringrohling“ nie im großen Stil auf Werbung setzte.

Matthias Meyer
„Gute Qualität zu fairen Preisen braucht keinen Markennamen und kann trotzdem aus Deutschland kommen. Eine richtige Analyse des Marktes und produktionsoptimierte Prozesse sind der Schlüssel zum Erfolg.“ (Matthias Meyer)

2012 fand eine erste Neuausrichtung mit dem Einstieg ins „Just-in-time“-Geschäft statt. Praktisch alle Komponenten, die für die Herstellung eines Traurings nötig sind, liegen auf Lager. Mehrmals pro Tag wird Gold eingekauft, um Kursschwankungen zu umgehen und Aufschläge beim Wiederverkauf des Goldes möglichst niedrig zu halten. Alternativ können Kunden auch ihre Ringe auf Facon bestellen und über ein Metallkonto einkaufen. So lassen sich Kursschwankungen ebenfalls vermeiden. „Mit diesem Modell ist es uns möglich, Bestellungen innerhalb von 48 Stunden auszuliefern und unseren Kunden eine faire Preispolitik zu bieten“, führt Matthias Meyer aus. Alle Produktionsschritte erfolgen von A bis Z im Haus, damit sind die Trauringe „Made in Germany.“ In seinem Unternehmen beschäftigt Meyer auserlesenes Personal mit fachlich höchstem Know- how. Außendienstmitarbeiter gibt es nicht, die Beratung erfolgt über Telefon, WhatsApp oder per Email. „All diese Maßnahmen tragen dazu bei, dass die Preise niedrig gehalten werden können“, sagt der Unternehmerprofi.

Meyers Ziel ist sein Trauringangebot, verstärkt Goldschmieden zur Verfügung zu stellen, damit auch kleinere Goldschmiede ein eigenes Trauringangebot vor Ort anbieten können. „Gerade in Zeiten von Corona zeigt sich, dass kleine Anbieter schnell die bestellten Ringe an die Kunden ausliefern müssen, um Geld zu verdienen,“ sagt Meyer.

Webshop mit Trauringkonfigurator

Webshop und Konfigurator, (www.derring- rohling.de), hat Meyer selbst entwickelt. Alle Features des Trauringkonfigurators werden Kunden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Zugriff auf den Webshop haben nur gewerbliche Kunden. Neuanmeldungen werden vorab überprüft und freigeschaltet, wenn erwiesen ist, dass der Neukunde auch wirklich in der Schmuckbranche tätig ist.

Konfigurator Ringrohling
Mit dem Konfigurator von „Der Ringrohling” lassen sich auch Mulitcolor-Ringe konfigurieren. Jede Legierung kann mit jeder kombiniert werden. Ein einmaliges Feature.

Endkundenmodus frei verfügbar

Ein weiterer Service ist, dass „Der Ringrohling“-Konfigurator Goldschmieden und Juwelieren den „Endkundenmodus“ kostenfrei zur Verfügung stellt. Hier ist der Kalkulationsfaktor frei wählbar. Der Händler kann nun zusammen mit seinen Kunden die Ringe konfigurieren. In diesem Modus wird nur sein VK eingeblendet. Alle Logos und Werbung von „Der Ringrohling“ sind ausgeblendet, so dass der Goldschmied oder Juwelier nicht seinen Lieferanten preisgibt.

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen