Grand Seiko-Jubiläum: 25 Jahre Kaliber 9S

Das Kaliber 9S von Grand Seiko ist 25 Jahre alt. Zum Jubiläum gibt es eine neue Uhrenedition im Wolkenschimmer des Berges Iwate. © Grand Seiko

Grand Seiko feiert 25 Jahre seit der Entwicklung des 9S Kalibers und hat dazu zwei limitierte Uhreneditionen veröffentlicht – wie immer mit einer besonderen Hommage an Japan.



Das Kaliber 9S von Grand Seiko wird 25 Jahre alt. Mit diesem Kaliber, das im Jahr 1998 entwickelt wurde, beweist die Uhrenmarke Made in Japan das Streben nach höchster Präzision. Gleichzeitig wurde hier ein neues Zeitalter in der mechanischen Uhrmacherei eingeläutet und definierte den Standard neu.

In den letzten 25 Jahren wurde das ursprüngliche Kaliber 9S zu einer ganzen Reihe an neuen Uhrwerken weiterentwickelt. Neue Legierungen für die Spiralfeder und Unruhspirale sowie MEMS-Technologie sorgten dafür, dass Schlüsselkomponenten in den Uhren mit einer Toleranz von einem tausendstel Millimeter gefertigt werden können.

Die Entstehung und Weiterentwicklung des Kaliber 9S führte auch zur Entwicklung des revolutionären Kalibers 9SA5 aus dem Jahr 2020.


Das Wolkenmeer um den Iwate schimmert nur in den Morgenstunden. Auf der neuen Grand Seiko Uhr ist es im Zifferblatt verewigt. © Grand Seiko

Besondere Jubiläums-Edition

Um das 25-jährige Bestehen des neuen Kalibers zu feiern, hat Grand Seiko zwei neue Uhren-Kreationen lanciert. Beide haben dasselbe Gehäusedesign und denselben Durchmesser wie die erste Uhr mit 9S Kaliber aus dem Jahr 1998. Dieses Modell wurde seinerzeit von Grand Seiko-Chefdesigner Nobuhiro Kosugi entworfen.

Das elegante und unaufdringliche Design der Uhr machte sie auch für den Alltag tauglich. Das feine Lichtspiel auf dem Ziffernblatt machte die Uhr zu einer echten Schönheit.

Auch die neuen Jubiläums-Modelle von Grand Seiko orientieren sich wieder an dieser Ästhetik und sind inspiriert vom Wolkenmeer rund um den Berg Iwate in der gleichnamigen japanischen Präfektur, wo alle mechanischen Uhren von Grand Seiko hergestellt werden.

Das Schauspiel der silbrig-weißen Wolken am Iwate ist nur in den Morgenstunden zu beobachten. Der Effekt im Ziffernblatt wird durch ein spezielles anodisches Oxidationsverfahren erreicht.

Das zweite Modell erstrahlt mit einem Zifferblatt in kühlem Blau, das an den weiten Himmel über den Berg Iwate erinnern soll.

Kühles Blau im Zifferblatt dieses Uhrenmodells erinnert an den Himmel über dem Berg Iwate. © Grand Seiko

In der neuen Uhr werkelt ein mechanisch-automatisches Hi-Beat-Kaliber 9285 mit einer Frequenz von 36.000 Halbschwingungen pro Stunde. Dieses Kaliber wird von fingerfertigen Mitarbeitern des Teams Grand Seiko Studio Shizukuishi von Hand zusammengesetzt. Es hat eine Ganggenauigkeit von plus fünf bis minus drei Sekunden pro Tag und bietet eine Gangreserve von 55 Stunden.

Die elegante Grand Seiko Uhr ist auf 1.200 Exemplare limitiert. Ab Januar 2023 werden die Uhren zunächst exklusiv online in der Boutique von Grand Seiko verfügbar sein und ab Februar in den Grand Seiko-Boutiquen bei ausgewählten Handelspartnern weltweit.

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen

SIND SIE SCHON REGISTRIERT ?

Werden sie BRANCHEN INSIDER – künftig gibt VORTEILE, EXKLUSIVE NEWS und AKTIONEN, die Sie nur als Teilnehmer in einem geschütztem Bereich lesen dürfen!