Interview mit INOVA-Messeorganisatoren Frey und Weskamp

Jens Frey (links) und Martin Weskamp sind dabei, die Messe vom 28. August bis 30. August zu realisieren.

Jens Frey (links) und Martin Weskamp sind dabei, die Messe vom 28. August bis 30. August zu realisieren.

Mit positiven Erfahrungen der vergangenen Messe unter Corona-Bedingungen laufen die Planungen für die INOVA COLLECTION im Frühherbst auf Hochtouren. Die Anmeldungen sind vorhanden, der Platz wird knapp, berichten die beiden Messeorganisatoren Jens Frey vom Veranstalter Muveo und Martin Weskamp.



Messe ist zuversichtlich

BLICKPUNKT JUWELIER: Herr Weskamp, wie ist der aktuelle Stand der Anmeldungen für die Inova Collection 2021?
Martin Weskamp: Wir haben derzeit bereits eine ausgebuchte Halle und weitere interessierte Marken auf der Warteliste. Aktuell prüfen wir, inwiefern wir diese durch ein erweitertes Flächenkonzept noch zusätzlich in die Messe integrieren können. Auch die Qualität der Aussteller ist hoch, was uns natürlich sehr freut. Viele „große Zugpferde“ sind im Boot, so dass wir dem Besucher ein komplettes Markenportfolio anbieten können. Mit Berckwerk, JEWEL PAK Europe und Kreis Jewellery konnten wir auch in diesem Jahr wieder tolle Neuaussteller für die Messe gewinnen.

BJ: Um was geht es den Ausstellern in erster Linie, besteht Order-Bedarf oder geht es um Image und Information, auch weil die Inhorgenta fehlt?
Weskamp: Ich denke, es ist die gesunde Mischung. Natürlich ist die INOVA COLLECTION in erster Linie eine Ordermesse, aber Information und Vernetzung sind ebenfalls wichtige Bestandteile des Messekonzepts. Und die Tatsache, dass die INOVA COLLECTION mit die erste Messe ist, die im Frühherbst stattfinden soll, bietet eine optimale Chance für alle Aussteller, Flagge zu zeigen und den persönlichen Kontakt zu Kunden wie Kollegen wieder zu intensivieren.

BJ: Juweliere suchen Trends, beziehungsweise Sicherheit im Sortiment, Lieferanten fehlt der Kontakt zum Händler. Allen fehlt Emotion! Wird so langsam erst deutlich, was Messe ist und kann?
Jens Frey: Gerade in der aktuellen Lage bleibt der persönliche Dialog wichtiger denn je. Besucher wollen die Ware vor Ort begutachten, anfassen und ordern können. Wo geht dies besser als bei einer Branchenzusammenkunft, die alle Player an einem Ort vereint? Dass der Bedarf nach einer physischen Messe nach wie vor gegeben ist, hat auch eine kürzlich von uns durchgeführte Umfrage unter Ausstellern und Besuchern ergeben. Trotz zunehmender Digitalisierung im Ordergeschäft hat eine physische Präsenzmesse mit persönlichem Kontakt und dem Austausch untereinander nach wie vor einen sehr hohen Stellenwert in der Branche.

BJ: Wie soll Ihrer aktuellen Planung nach die Inova Collection 2021 aussehen?
Frey: Grundsätzlich ist es immer unser Anspruch, allen Beteiligten mit der INOVA COLLECTION eine bedürfnisgerechte Plattform zu bieten – und das stets im Einklang mit der Branche. Sollten es die bis dato geltenden Bedingungen erlauben, werden neben einem hochwertigen Markenportfolio branchenrelevante Programmpunkte und die INOVA NIGHT wieder feste Bestandteile des Messekonzepts sein. Darüber hinaus wird die GOLDENE NOVA als Wettbewerb für Nachwuchstalente unter dem Motto „Gegensätze ziehen sich an!“ Ende März in die dritte Runde gehen.

  • Wichtige Infos zur INOVA COLLECTION

  • 28. August bis 30. August 
    Web: https://inova-collection.de/

    VERANSTALTUNGSORT
    Messecenter Rhein-Main
    Robert-Bosch-Straße 5–7
    65719 Hofheim-Wallau

    KONTAKT
    Ausstellerbetreuung
    Martin Weskamp
    M: +49 173 5305456
    weskamp@muveo.de

„Wir wollen wieder viel INOVA-Feeling bieten!“

BJ: Die aktuelle Corona-Lage in Deutschland ist unübersichtlich. Was könnte sich bis Ende August verbessert haben?
Frey: Selbstverständlich haben wir die aktuellen Entwicklungen dauerhaft im Blick und nehmen verschiedene Szenarien in unsere Planungen mit auf. Sicherlich erhofft sich zur Zeit jeder Messeveranstalter einen zügigen Impffortschritt, der sich am Ende des Tages positiv auf die allgemeine Pandemielage auswirkt und die Möglichkeit erhöht, Messen Ende August noch sicherer durchführen zu können. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir der Branche im Herbst – in Abstimmung mit den Behörden – neben tollen Marken auch wieder möglichst viel „INOVA-Feeling“ bieten könnten.

BJ: Glauben Sie, dass ein digitales Format in unserer Branche funktionieren würde?
Weskamp: Wir sind in stetigem Austausch mit der Branche und erörtern aktuell, welcher Bedarf seitens Aussteller wie Besucher an ergänzenden (digitalen) Plattformen oder alternativen Hybrid-Formaten gegeben ist. Auch hier ist es unser Anliegen, Veränderungen anzunehmen und der Branche eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Plattform anzubieten – beispielsweise durch digitale Ergänzungen in den Bereichen Match-Making/Networking oder Live-Events mit Produktvorstellungen.

"Wir haben 2020 bewiesen, dass Messen auch in Zeiten wie diesen möglich sind", sagt Jens Frey, Veranstalter der INOVA COLLECTION 2021.
"Wir haben 2020 bewiesen, dass Messen auch in Zeiten wie diesen möglich sind", sagt Jens Frey, Veranstalter der INOVA COLLECTION 2021.

BJ: Wie fiel das Corona-Fazit der Inova 2020 aus? Hatte das Gesundheitsamt Ihr Konzept kontrolliert? Gab es Infektionen, die auf das Messegeschehen zurückzuführen waren?
Frey: Dank eines mehrfach bewährten Hygienekonzepts, viel Engagement und einem hohen Maß an Flexibilität haben wir bereits 2020 bewiesen, dass Messen auch in Zeiten wie diesen möglich sind. Darüber hinaus ist es uns durch die große Akzeptanz unserer Hygienemaßnahmen bei Besuchern wie Ausstellern gemeinsam gelungen, dass sich alle während der Messe sicher und wohl gefühlt haben.

Bei unseren Messeplanungen im vergangenen Jahr standen wir zu jedem Zeitpunkt – also auch während und nach der Veranstaltung – in stetigem und transparentem Austausch mit dem Gesundheitsamt. Selbstverständlich wurde auch unser Sicherheits- und Hygienekonzept in enger Absprache mit den örtlichen Behörden entwickelt und umgesetzt. Bei den täglichen Kontrollen gab es keinerlei Beanstandungen und folglich auch keine Infektionen, so dass wir mit den bisherigen positiven Erfahrungen gestärkt in die Planungen für die INOVA COLLECTION 2021 gegangen sind.

BJ: Helfen diese Erfahrungen Ihnen oder dem örtlichen Gesundheitsamt?
Frey: Mit Sicherheit. Gemeinsame Erfahrungen führen nicht selten zu gemeinsamen Erfolgen – und bieten eine gute Basis, auf der weitere Hygienemaßnahmen aufbauen können.

  • Wichtige Infos zur GOLDENEN NOVA

  • WETTBEWERB FÜR JUNGE NACHWUCHSTALENTE
    Motto: “Gegensätze ziehen sich an!”
    Bewerbungsschluss: 30. Juni 2021

    Infos zum Award, der Fachjury und den Preisen:
    https://inova-collection.de/inova_award/

Mehr zum thema

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen