LVMH legt kräftig zu

Für das erste Halbjahr 2021 weist LVMH einen operativen Gewinn von 7,63 Milliarden Euro aus.

Für das erste Halbjahr 2021 weist LVMH einen operativen Gewinn von 7,63 Milliarden Euro aus.

Der Luxuskonzern hat das operative Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verfünffacht. Vor allem der Bereich „Soft Luxury“ trieb die Ergebnisse in die Höhe.



Für das erste Halbjahr 2021 weist LVMH einen operativen Gewinn von 7,63 Milliarden Euro aus. Dies entspricht dem fünffachen des Vorjahresgewinnes. Und gegenüber dem Vorkrisenjahr  entspricht dies einem Plus von 44 Prozent. Der Umsatz stieg um 56 Prozent auf 28,66 Milliarden Euro. Mit 5,29 Milliarden Euro war der Nettogewinn mehr als zehnmal so hoch wie im Vorjahreszeitraum.

Zugelegt hat LVMH vor allem in der Sparte Mode und Lederwaren mit den Marken Dior und Louis Vuitton. Der Umsatz stieg hier um 74 Prozent auf 13,86 Milliarden Euro. Mit 4,02 Milliarden Euro hat sich der Umsatz im Bereich Uhren und Juwelen mehr als verdreifacht. Allerdings ist dieser Zuwachs auf die Übernahme von Tiffany zurückzuführen. Aber alleine das organische Wachstum belief sich auf 71 Prozent.

Weine und Spirituosen legten beim Umsatz um 36 Prozent zu. Mit Parfums und Kosmetik wurden 31 Prozent mehr umgesetzt als im Halbjahr 2020. Der selektive Einzelhandel hingegen konnte nur um fünf Prozent zulegen.

Teilen
Tags:
No Comments

Post A Comment

Verwandte Themen

Ähnliche Themen