LVMH: sattes Plus bei Luxus-Schmuck und Uhren

LVMH Umsatz mit Schmuck und Uhren 1. Halbjahr 2022

Luxus läuft: LVMH zieht positive Bilanz für Schmuck und Uhren im ersten HJ. ©Shutterstock

Der Luxuskonzern LVMH verzeichnete im ersten Halbjahr 2022 ein Umsatzplus 28 Prozent – auch der Schmuck- und Uhren-Bereich legte deutlich zu.


Der Luxuskonzern LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton, setzte im ersten Halbjahr 2022 mit seinen Schmuck- und Uhrenmarken rund 4,9 Milliarden Euro um (Konzernumsatz gesamt: 36,7 Milliarden). Zur positiven Entwicklung unserer Branche haben, so der Konzern, insbesondere die Marken Tiffany & Co, Bulgari und TAG Heuer beigetragen.

“LVMH hat einen ausgezeichneten Start ins Jahr erlebt, zu dem alle unsere Geschäftsbereiche beigetragen haben,” sagt Bernard Arnault, Chairman und CEO von LVMH. Man gehe mit Zuversicht in die zweite Jahreshälfte, sei aber “angesichts der aktuellen geopolitischen und gesundheitlichen Lage wachsam und agil, um die globale Führungsposition im Luxusgüterbereich im Jahr 2022 weiter zu stärken.”

Umsatzentwicklung LVMH nach Branchen (1. Hj. 2022)

LVMH_Umsätze nach Branchen_1. HJ 2022.

Plus durch Tiffany & Co., Bulgari und TAG HEUER

Im Schmuckbereich verzeichnete Tiffany & Co. ein ausgezeichnetes Halbjahr, das weiterhin von einer starken Dynamik in den Vereinigten Staaten getragen wurde, so LVMH: Vor allem die Knot-Kollektion profitierte von einer anhaltenden Nachfrage, ebenso wie die High Jewelry-Kollektion Blue Book, die Rekordumsätze verzeichnete. Ebenfalls zum Wachstum der Marke beigetragen haben dürften (Werbe-)Effekte durch die Eröffnung des Tiffany-Pop-up-Store in der Avenue Montaigne in Paris sowie die Ausstellung “Vision & Virtuosity” anlässlich des 185-jährigen Jubiläums der Maison in der Saatchi Gallery in London.

Bei Bulgari waren die Linien Serpenti und Bzero1 Classic wichtige Wachstumstreiber. Hier stellte die kürzlich lancierte High Jewelry and High Watchmaking-Kollektion Eden neue Rekorde auf – mit The Garden of Wonders und ihren Uhren-Linien, darunter die neue Octo Finissimo Ultra. Auch Chaumet und Fred hätten in der ersten Jahreshälfte sehr gute Ergebnisse erzielt, so LVMH. Positiven Einfluss hätten auch die auf der Genfer Watches & Wonders gezeigten Innovationen von TAG Heuer, Hublot und Zenith gehabt.

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen

Derzeit keine Inhalte