Tübinger Mediziner wollen Medikament gegen Covid-19 testen

Das Tropeninstitut in Tübingen will jetzt ein Medikament gegen das Virus testen.

Das Tropeninstitut in Tübingen will jetzt ein Medikament gegen das Virus testen.

Das Tübinger Institut für Tropenmedizin will das Medikament Chloroquin im Kampf gegen Corona-Erkrankungen testen.


Laut Institutsdirektor Peter Kremsner soll kommende Woche mit einer Studie an Menschen begonnen werden. Laut Kremsner ist Chloroquin schon sehr lange als Mittel gegen Malaria auf dem Markt. Es wirke aber auch gegen viele Viren – auch gegen Sars-CoV-2. Das hätten Versuche im Reagenzglas gezeigt. In China und Italien wurden Kremsner zufolge viele Covid-19-Patienten mit Chloroquin behandelt. Unklar sei aber, ob mit Erfolg, da die Erkrankten Chloroquin teils in sehr hoher Dosierung und gemeinsam mit vielen weiteren Medikamente bekommen hätten. „Es kann auch sein, dass es nicht wirkt oder sogar schadet“, sagte Kremsner.

Die Tübinger Tropenmediziner wollen mit Chloroquin eine moderat an Covid-19 erkrankte Testgruppe behandeln und einer Kontrollgruppe Placebos verabreichen. Der Antrag für die Studie soll heute noch bei der Tübinger Ethikkommission eingereicht werden.

Teilen
1 Kommentar
  • Ulrich Wehpke
    Geschrieben: 14:48h, 18 März

    Und wenn sich zeigen sollte, dass Chloroquin das Corona-Problem tatsächlich wirksam bekämpfen kann, dauert es noch Monate, bis die Schreibstuben der Ämter die Genehmigung zur Anwendung erteilen! 🙁

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Ähnliche Themen

Derzeit keine Inhalte

Verwandte Themen