Der Trauringkonfigurator als wichtiges Verkaufstool

Blickpunkt Juwelier geht im zweiten Teil des Interviews mit Trauringexperte Wolfgang Fischer der Frage nach, ob sich mit dem Einsatz eines Trauringkonfigurators der Durchschnittspreis der Trauringe (pro Paar) erhöhen lässt.


Wolfgang Fischer

BPJ: Viele Juweliere suchen nach dem besten Konfigurator von Trauringen. Was macht den Konfischerator so besonders?

Wolfgang Fischer: „Fischer hat mit dem Konfischerator vor einigen Jahren die Geburt des Trauring-Konfigurators in der Branche mit eingeläutet. (…) sehen Sie sich um, es gibt kaum einen Hersteller, der dieses Tool nicht inzwischen für sich entdeckt hat.

Warum sich ein Juwelier unter den vielen Konfiguratoren für den Konfischerator entscheiden sollte? Die jahrelange Expertise die Fischer mit dem Konfischerator mitbringt zahlt sich aus: Bei technischen Neuheiten, Updates und für eine technisch reibungslose Konfiguration macht sich das umfassende Know-How bezahlt. Selbstverständlich ist auch ein wichtiger Punkt das Erlebnis beim Konfigurieren. Der Konfischerator ist so gestaltet und designed, dass an erster Stelle die Nutzerfreundlichkeit steht. (…) auch während des Konfigurierens bleiben keine Fragen offen, die Handhabung erfolgt auf sehr intuitive Weise. Durch viele realistische Visualisierungsinstrumente, wie beispielsweise eine 3D-Ansicht, gelangen die Paare schnell zu ihren individuellen und maßgeschneiderten Trauringen. Immer im Blick: der Preis! Jede Veränderung an den Ringen ist umgehend in der Preisanzeige zu sehen, was zu einer hohen Akzeptanz des Gesamtpreises führt. Ein Juwelier profitiert außerdem von den drei neuen Partnerstufen des Konfischerators, die sich jeweils auf unterschiedliche Services und Beratungshilfen konzentrieren. Entsprechend des eigenen Wunsches und Bedarfs wählt der Juwelier eine Stufe aus und kann damit das volle Potenzial des Konfischerators und weitere Leistungen voll ausschöpfen. Selbstverständlich kann der Juwelier, der sich für den Konfischerator entscheidet, auch von den hohen Investitionen in die Bekanntmachung des Verkaufsinstrumentes beim Endverbraucher profitieren. Mit all diesen Punkten steht dem wichtigsten Ziel des Juweliers nichts mehr im Wege: die starke Umsatzsteigerung mit dem Star-Verkäufer Konfischerator!!

BPJ: Stichwort „upgrading“: Warum lassen sich Preise mit dem Bedienen des Konfigurators steigern?

Wolfgang Fischer: „Durch die Nutzung des Konfischerators erlebt das Brautpaar bzw. der User eine sofortige Preistransparenz, sodass er den Preis direkt seinem Budget anpassen kann. Das Wissen, wie sich beispielsweise das Hinzufügen eines weiteren Brillanten in den Ring preislich auswirkt, führt zu wichtigen Erkenntnissen. Der Unterschied weitere ein, zwei oder drei kleine Brillanten hinzuzufügen ist nicht so groß. Das kann man sich ja dann gönnen. Oder auch genau zu sehen, wie sich die gewählten Ringe preislich zwischen 14 und 18 Karat verhalten führt tatsächlich oft dazu, dass höherwertig gekauft wird. Das Paar hat den Preis ja selbst in der Hand, kann in Echtzeit selbst bestimmen, ob diese oder jene Änderung den Preis rechtfertigt. Das Vertrauen der Endkunden in das Tool Konfischerator ist sehr hoch. Die Optik stimmt, der Preis ist transparent und Rabattanfragen deutlich seltener!“

Viele Juweliere kommen auf Grund des Konfischerators auf den Trauringhersteller zu.

BPJ: Herr Fischer, vielen Dank für das Gespräch!

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen