Geneva Watch Days starten Ende August

Geneva-Watch-Days

Auch dieses Jahr finden die Geneva Watch Days im Spätsommer statt.

Die von Bulgari-CEO Jean-Christophe Babin und anderen Uhrenherstellern wie Breitling ins Leben gerufene Uhrenmesse Geneva Watch Days findet wie bereits im vergangenen Jahr im Spätsommer statt. Start ist am 30. August


In diesem Jahr soll die Messe am 30. August beginnen und am 3. September zu Ende gehen, wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten. Rund 20 Marken sind angekündigt, die ihre Neuheiten in Hotels, Boutiquen oder der eigenen Manufaktur präsentieren werden. Wer nicht nach Genf reisen kann oder möchte, kann sich digital auf den neusten Stand bringen. Phygital nennen die Veranstalter dieses Konzept.


Zu den ausstellenden Marken gehören unter anderem Bulgari, Breitling, Ulysse Nardin, Girard-Perregaux, Gerald Genta, Urwerk, H. Moser & Cie, De Bethune, MB&F, Arnold & Son, Czapek, Doxa, Ferdinand Berthoud, Frederique Constant, Maurice Lacroix und Oris.

Alle persönlichen Treffen finden unter strikter Einhaltung der dann geltenden Gesundheitsvorschriften statt. Ob das Tragen einer Maske in Innenräumen wie bei den Geneva Watch Days im vergangenen Jahr dazugehören wird, wird sich zeigen. Das hatte in 2020 den Erfolg des Events nicht beeinträchtigt.

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen