Make-over für britische Kronjuwelen

Queen_Mary_Krone_Camilla

Die Krone von Queen Mary aus dem Jahr 1911 wird für Camillas Krönung neu gestaltet. © Royal Collection Trust

Camilla wird zur Krönung von König Charles im Mai die umgearbeitete Krone von Königin Mary tragen.



Während ihre Vorgängerinnen in der Position der Queen Consort für die Krönungszeremonie neue Kronen anfertigen ließen, hat sich Camilla entschieden, ein bereits vorhandenes Stück zu tragen. Die Wahl fiel auf die Krone von Queen Mary, Gemahlin von König George V. und Großmutter von Queen Elizabeth II.

Aktuell befindet sich das imperiale Schmuckstück beim Kronjuwelier zum Make-over, bei dem drei der neun Cullinan-Diamanten aus dem Besitz des Könighauses eingesetzt werden. Diese Änderung sei, so ließ der Buckingham Palace verlauten, vor allem eine Hommage an die im Vorjahr verstorbene Königin, die diese Edelsteine oft als Broschen getragen hatte.

Einige Cullinan-Diamanten funkelten bereits bei früheren Gelegenheiten in die Krone von Königin Mary, Nummer III und IV bei der Krönung 1911 und Nummer V wurde eingefügt, als die Krone bei der Krönung von König Georg VI. im Jahr 1937 als königlicher Reif getragen wurde.

Neben der Änderung des Edelsteinbesatzes wird die Krone auch durch das Entfernen von vier der acht Bögen einen neuen Look erhalten.

Die neun größten Cullinan-Diamanten sind Teil der britischen Kronjuwelen. © Shutterstock
Die neun größten Cullinan-Diamanten sind Teil der britischen Kronjuwelen. © Shutterstock

Sparsamkeit angesichts der prekären finanziellen Lage, in der viele Untertanen durch die Folgen des Brexit und des Ukraine-Kriegs sind, mag ebenso wie das Thema Nachhaltigkeit eine Rolle gespielt haben, dass Camilla eine umgearbeitete alte Krone tragen wird. Bekanntlich geht die britische Presse mit dem Könighaus nicht zimperlich um und greift dankbar jede Gelegenheit für Kritik auf. Warum viel Geld ausgeben für etwas, von dem man schon reichlich besitzt? Diese Frage wäre ziemlich sicher aufgetaucht und wohl nur schwer befriedigend zu beantworten gewesen.

Das Shitstorm-Potenzial der Kronjuwelen beschränkt sich aber nicht nur auf Großbritannien. Als im Herbst letzten Jahres darüber diskutiert wurde, ob Camilla die Krone von Queen Elizabeth, der späteren Queen Mum, tragen würde, kam postwendend Kritik auch aus Indien. Schließlich ist diese Krone mit dem berühmten Koh-i-Noor Diamanten besetzt, um den es seit Jahren immer wieder Streit zwischen Großbritannien und der ehemaligen britischen Kolonie Indien gibt.

King George V. und Queen Mary bei ihrer Krönung im Jahr 1911. © Royal Collection Trust
King George V. und Queen Mary bei ihrer Krönung im Jahr 1911. © Royal Collection Trust
Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen

SIND SIE SCHON REGISTRIERT ?

Werden sie BRANCHEN INSIDER – künftig gibt VORTEILE, EXKLUSIVE NEWS und AKTIONEN, die Sie nur als Teilnehmer in einem geschütztem Bereich lesen dürfen!