Positives Resümee von Eberhard & Co. zur ersten Watches and Wonders Teilnahme

Jürgen Bestian, Agent für Eberhard & Co.

Jürgen Bestian, Agent für Eberhard & Co.

Vor gut einem Monat hat die Watches and Wonders 2024 ihre Tore geschlossen. Es war die erste Messeteilnahme für Eberhard & Co. Mario Peserico, General Manager, und Jürgen Bestian, Handelsvertreter für Deutschland und Österreich, ziehen ein positives Resümee und sagen: Wir kommen wieder!



Es ist bereits vier Wochen her, dass die Watches and Wonders in Genf ihre Tore geschlossen hat, dennoch hallt ein positives Resümee noch nach. Für Eberhard & Co. war es die erste Messeteilnahme und wir haben nachgefragt, ob es sich gelohnt hat und ob die Marke im nächsten Jahr wieder in Genf mit dabei ist.

Als Agent für Eberhard & Co. ist Jürgen Bestian von der Messe begeistert: „Die Teilnahme an der Watches and Wonders war für Eberhard & Co. ein großer Erfolg. Dieser erste Auftritt am Genfer Salon hatte Symbolcharakter! Die anwesenden Juweliere konnten die Inhaberfamilie persönlich kennen lernen und sich mit ihr auf sympathische Weise über die Marke, zukünftige Pläne und Kooperationsmöglichkeiten austauschen. Auch der persönliche Kontakt hat die Wahrnehmung der Marke deutlich verbessert.“

Der erste Auftritt von Eberhard & Co. auf der Watches and Wonders hatte Symbolcharakter.

Jürgen Bestian, Agent für Deutschland und Österreich

Auch der General Manager von Eberhard & Co., Mario Peserico, sieht die Messeteilnahme sehr positiv und ist überzeugt, dass eine Teilnahme im nächsten Jahr bereits heute fix ist. „Die Watches and Wonders hat sich als perfekte Gelegenheit für uns bewahrheitet. Es war, wie wir es erwartet hatten: Perfekt organisiert und strukturiert. Die Zusammenkunft von Industrie, Medien und neuen, interessierten Playern der Uhrenindustrie war sehr interessant. Das Engagement, das die Veranstalter mit dieser Messe beweisen, lohnt sich in jeder Hinsicht. Wir waren schon immer der Meinung, dass die Schweizer Uhrenindustrie einen speziellen Treffpunkt braucht, der ihre Einzigartigkeit richtig zur Geltung bringt, und genau das tut die die Watches and Wonders Genf mit dieser Veranstaltung.”

Mario Peserico, General Manager Eberhard & Co.
Mario Peserico, General Manager Eberhard & Co.

Eines der Ziele des Unternehmens für 2024 ist es, zu expandieren und neue Verkaufsstellen unter anderem in Deutschland und Österreich zu eröffnen. Die internationale Messe in Genf hat das Ihre dazu beigetragen: „Die Watches and Wonders hat es uns ermöglicht, zahlreiche Geschäftsgespräche mit internationalen Einzelhändlern zu führen und zu unmittelbaren aber auch langfristigen Partnerschaften zu kommen. Die Arbeit auf dem deutschen und österreichischen Markt hatte bereits vor der Veranstaltung begonnen, aber auf dem Salon war es möglich, mit vielen Einzelhändlern direkt in Kontakt zu treten, mit denen der Austausch bereits begonnen hatte, was sicherlich einen großen Auftrieb gab.”

Auf die Frage, ob man Eberhard & Co. im nächsten Jahr wieder auf der Watches and Wonders sehen wird, sagt er klar: „Auf jeden Fall. Wir sind schon in Vorbereitungen!”

Eberhard & Co. Neuheiten mit Tradition und Moderne

„Die Messeneuheiten aus der Kollektion 1887 reflektieren einerseits die Tradition und technische Exzellenz, andererseits die Modernität und den Zeitgeist der Marke. Eine optimale Synergie, um die Marke auf die nächste Stufe zu heben“, fasst Jürgen Bestian die auf der Messe vorgestellten Neuheiten zusammen.

Jürgen Bestian zeigt die Neuheiten auf der Watches and Wonders
Jürgen Bestian zeigt die Neuheiten auf der Watches and Wonders

Markenprofil

EBERHARD & CO.

EBERHARD & CO.

EBERHARD & CO. – Tradition und Innovation seit 1887 Die Maison hat ihren Sitz in La Chaux-de-Fonds, Schweiz.   Der Gründer ist der Uhrmacher Georges-Lucien Eberhard.   Die Uhrenmanufaktur war...

Mehr lesen
Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen