Watches & Wonders: A. Lange präsentiert drei limitierte Modelle

Auf der Watches & Wonders 2020 in Schanghai, die am 9. September begann, präsentiert A. Lange & Söhne drei außergewöhnliche Modelle der 1815-Uhrenfamilie mit dem Namenszusatz „Homage to F. A. Lange“.


Die drei limitierten Editionen mit Gehäusen aus Lange-exklusivem Honiggold sowie besonderen Uhrwerksdekorationen und Zifferblättern sind Ferdinand Adolph Lange gewidmet, der vor 175 Jahren mit der Etablierung seiner Manufaktur in Glashütte den Grundstein für die sächsische Feinuhrmacherei legte.

1815 Thin Honeygold

Die auf 175 Exemplare limitierte Zweizeigeruhr 1815 Thin Honeygold besitzt ein Gehäuse aus dem Lange-exklusiven Honiggold, ein weißes Emaillezifferblatt und besondere Uhrwerksdekorationen. Das Modell ist in seiner Gestaltung von Lange-Taschenuhren inspiriert.

Eine besondere Kombination: 1815 THIN HONEYGOLD „Homage to F.A. Lange“ mit Emaillezifferblatt.

1815 Rattrapante Honeygold

Die 1815 Rattrapante Honeygold ist die erste Uhr von A. Lange & Söhne, bei der die klassischen Komplikationen der Zeitmessung – Chronograph und Rattrapante – in ihrer reinen Form im Mittelpunkt stehen. Sie ist auf 100 Exemplare limitiert.

Das Honiggoldgehäuse der 1815 RATTRAPANTE HONEYGOLD „Homage to F.A. Lange“ hat einen Durchmesser von 41,2 Millimetern.

Tourbograph Perpetual Honeygold

Das dritte Modell dieser Sonderedition ist auf 50 Exemplare limitiert und präsentiert die 2017 erstmals realisierte Kombination aus Kette-Schnecke-Antrieb, Tourbillon, Chronograph, Rattrapante und ewigem Kalender mit einem neuartigen Zifferblatt und exklusiven Uhrwerksdekorationen.

Beim Zifferblatt des TOURBOGRAPH PERPETUAL HONEYGOLD „Homage to F.A. Lange“ verfolgt A. Lange & Söhne einen völlig neuen Ansatz. Es ist schwarzrhodiniert und besteht, wie das 43 Millimeter große Gehäuse, aus massivem, 18-karätigen Honiggold.
Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Ähnliche Themen

Verwandte Themen