Weniger Retouren-Gebühren für Amazon-Händler

Bei Uhren und Schmuck erlässt Amazon die Retouren-Gebühren komplett. (Credit: Frederic Legrand - COMEO / Shutterstock.com)

Bei Uhren und Schmuck erlässt Amazon die Retouren-Gebühren komplett. (Credit: Frederic Legrand - COMEO / Shutterstock.com)

Amazon will seine Marktplatz-Händler in der Corona-Krise unterstützen und senkt oder erlässt die Gebühren für die Retouren-Bearbeitung. 


Die Änderungen betreffen alle Online-Händler, die Amazons Fulfillment-Services (FBA) nutzen.


Seit dem 1. März 2021 zahlen Drittanbieter im Bereich Bekleidung, Schuhe und Taschen nur noch die Hälfte der ursprünglichen Bearbeitungsgebühr für Warenrücksendungen.

Im Segment Schmuck und Uhren müssen Amazons Marktplatz-Händler gar keine Gebühren zahlen. Die Preisanpassungen gelten für alle Amazon-Stores im Vereinigten Königreich und in der EU. Eine eigentlich geplante Gebührenanpassung hat Amazon auf den 1. Juni 2021 verschoben.

„Unternehmer und Kleinunternehmer befinden sich überall auf der Welt immer noch in einer äußerst schwierigen Situation. Dennoch müssen Sie weiterhin den Herausforderungen gerecht werden und jeden Tag Ihre Kunden bedienen. Ihre harte Arbeit ist unser Antrieb und wir möchten Sie dabei unterstützen, in diesen Zeiten erfolgreich zu sein“, erklärt Amazon. (Quelle: onlinehaendler-news.de)

Teilen
No Comments

Post A Comment

Verwandte Themen

Ähnliche Themen