Ausstellung „Uhren messen die Zeit“ in den Uhrenwerken Ruhla

Seit dem 16.07.2021 können Interessierte in den Uhrenwerken Ruhla die Ausstellung "Uhren messen die Zeit" besichtigen.

Seit dem 16.07.2021 können Interessierte in den Uhrenwerken Ruhla die Ausstellung "Uhren messen die Zeit" besichtigen.

„Die geheime Atomuhr der DDR“, Funkuhr-Technologie und Meilensteine der Zeitmessung: seit dem 16.07.2021 richten die Uhrenwerke Ruhla und die Uhrenfirma POINTtec die Ausstellung „Uhren messen die Zeit“ aus.



In den extra neu renovierten Räumlichkeiten des historischen Bauhaus-Gebäudes in Ruhla findet ab jetzt ein ganzes Jahr lang eine außerordentliche Ausstellung statt. Kuratiert und zusammengetragen von den Professoren der Dualen Hochschule Gera-Eisenach, Prof. Jürgen Müller und Prof. Peter Bussemer, gibt es Uhren-Zeitgeschichte zu entdecken und erleben.

Bauhaus-Gebäude
Bauhaus-Gebäude

Highlights der Ausstellung

Neben den „Meilensteinen der Zeitmessung“ und einem Modell der historischen Uhrwerke Ruhla im Maßstab 1:100 finden interessierte Besucher das Glanzstück der Veranstaltung –die „Geheime Atomuhr der DDR“. Sie spiegelt einen Meilenstein des Messwesens und der Standardisierung wider. Nachdem die Zeit jahrhundertelang astronomisch festgelegt wurde, entwickelte man 1955 die erste Atomuhr. Auch in der DDR wurde unter strengster Geheimhaltung ab den späten 70er Jahren eine Atomuhr entwickelt, doch deren Fertigstellung entwickelte sich als schwierig. Schließlich fiel die Mauer und das Projekt war obsolet geworden. Erst viele Jahre später entdeckte man die Atomuhr, bis sie schließlich im Juli 2021 im altehrwürdigen Ruhlaer Uhrenmuseum landete.

Geheime Atomuhr der DDR
Geheime Atomuhr der DDR
Meilensteine der Zeitmessung: Kirchenuhr
Meilensteine der Zeitmessung: Kirchenuhr

Im selben Raum werden auch die Funkgroßuhr und Funkuhr-Technologie ausgestellt, sozusagen die „Atomuhr am Handgelenk“.

Weiters gibt es noch die Foto-Ausstellung von K.H. Rothenberger zu bewundern. Für die Ausstellung hat der Mediziner und Fotograf die „Macher der Zeit“ ins Bild gesetzt, im Fokus steht dabei die Uhrenstadt Ruhla, in der seit über 150 Jahren Zeitmesser hergestellt werden. Atmosphärisch, künstlerisch und dem Wesen der Dinge auf den Grund gehen, die Fotos von Rothenberger dokumentieren mehr als bloße Sachverhalte.

Infos zur Ausstellung

Ruhlaer Uhrenmuseum
Bahnhofstr. 27
99842 Ruhla
info@uhrenwerke-ruhla.de

Öffnungszeiten
MO-DI: 10:00 – 16:00 Uhr
MI-FR: 10:00 – 18:00
Samstag: 10:00 – 15:00

Website: https://www.uhrenwerke-ruhla.de/

Teilen
No Comments

Post A Comment

Verwandte Themen

Ähnliche Themen