“Black Panther” von Audemars Piguet soll 550.000 Euro bringen

Im April 2021 brachte Audemars Piguet die Royal Oak Concept “Marvel Black Panther” als limitierte Sonderkollektion auf den Markt. Die Kollektion war im Nu vergriffen. Derzeit wird die erste dieser Uhren versteigert.



Audemars Piguet traf mit der Royal Oak Concept “Black Panther” Tourbillon den Nerv der Zeit. Die Fans der People of Color Marvel-Titelhelden begeisterten sich für die auf 250 Stück limitierte Sonderkollektion. Der Krebstod des Hauptdarstellers Chadwick Boseman ein paar Monate zuvor tat der Begeisterung der Marvel-Anhänger keinen Abbruch – im Gegenteil, die Ehrerbietung für einen der ersten People of Color-Marvel-Titelhelden stieg.

Mindestgebot von 330.000 Euro

Nach nur wenigen Monaten trennte sich ein Käufer von seiner Uhr, die im April laut “Hodinkee” rund 140.000 Euro gekostet hat. Das Sammlerstück wird von Christies in Hongkong im Rahmen einer Online-Auktion versteigert. Das Mindestgebot liegt bei drei Millionen Hongkong-Dollar, umgerechnet etwa 330.000 Euro. Die Experten rechnen jedoch, dass die Gebote auf 550.000 Euro steigen werden.

Teilen
No Comments

Post A Comment

Verwandte Themen

Ähnliche Themen