Freddie Mercurys Juwelen über dem Schätzwert verkauft

Freddie_Mercury_Queen_Schmuck_Auktion

Freddie Mercurys Juwelen rockten die Gebote bei Sotheby's. © Shutterstock.com

Who wants to live forever? Eine Reihe von Juwelen des verstorbenen Queen-Sängers Freddie Mercury wurden bei Sotheby's/London für ein Vielfaches ihrer Schätzungen verkauft. Darunter auch ein Armreif, den er in dem Video „Bohemian Rhapsody“ trug.



Das Auktionshaus verzeichnete „rockende“ Gebote für den silbernen Schlangenarmreif, der die Schätzungen innerhalb der ersten paar Sekunden übertraf, so Sotheby's. Das Armband, das einen Rekord für ein Schmuckstück eines Rockstars darstellt, brachte 824.035 Euro ein – fast das Hundertfache des Schätzwertes. Der bisherige Rekord lag beim Leder- und Perlen-Talisman von John Lennon, der 348.018 Euro einbrachte. Auch die berühmte Patek von Lennon ist gerade im Gespräch. Mehr dazu unter: Der Streit von Yoko Ono um John Lennons Patek 2499.

Insgesamt erzielte die Auktion, zu der auch das Klavier des Sängers, handgeschriebene Texte und ein historisches Ensemble aus Krone und Mantel gehörten, 14,4 Millionen Euro, wobei 100 Prozent der Lose einen Käufer fanden. Eine Rekordzahl von 2.000 Personen aus 61 Ländern hatte sich zum Bieten angemeldet. (Quelle: Diamantbericht.de)
Hier sind einige der anderen Schmuckstücke, die bei der Auktion versteigert wurden:

Freddie_Mercury_Queen_Schmuck_Auktion_Armreif_Bohemian_Rhapsodyjpg
Der Armreif, den Mercury im Rhapsody-Video getragen hat. © Sotheby's
Freddie_Mercury_Queen_Schmuck_Auktion_Cartier_Ring_Onyx

Ein Cartier-Ring mit Onyx und Diamanten, den Elton John an Freddie Mercury verschenkt hatte, wurde für 322.122 Euro versteigert und übertraf damit den oberen Schätzwert von 6.994 Euro um ein Vielfaches. Der gesamte Erlös aus dem Zuschlag wird der Elton John AIDS Foundation gespendet.

Freddie_Mercury_Queen_Schmuck_Auktion_Cartier_Goldbrosche

Diese Goldbrosche von Cartier mit der Aufschrift „Queen Number 1“ wurde für 194.772 Euro verkauft, was ebenfalls weit über dem oberen Preis von 6.994 Euro liegt. Das Stück war ein Geschenk des Managers der Band, John Reid, als der Hit „Bohemian Rhapsody“ 1975 die Nummer 1 in Großbritannien wurde.

Freddie_Mercury_Queen_Schmuck_Auktion_Diamantring_Fancy_Light_Brown

Ein fancy-light-brown-yellow Diamant gefasst in einem Ring, den Mercury Mitte der 1980er Jahre erwarb, erzielte 142.333 Euro, mehr als das Vierfache seines Schätzwertes von 34.973 Euro.

Freddie_Mercury_Queen_Schmuck_Auktion_Fancy_Deep_Orange_Brown_Diamant

Ein weiterer Ring, den Mercury Mitte der 1980er-Jahre kaufte, diesmal mit einem fancy-deep-orange-brown-Diamanten, brachte 194.772 Euro ein, bei einem Schätzpreis 24.947 Euro.

Freddie_Mercury_Queen_Schmuck_Auktion_Federbrosche

Diese diamantene Federbrosche aus den 1950er-Jahren, ein Geschenk von Mercury an seine Verlobte Mary Austin, wurde für 202.263 Euro verkauft – fast das Neunfache des Schätzwertes von 23.315 Euro.

Freddie_Mercury_Queen_Schmuck_Auktion_Fabergé_Schatulle

Eine in Gold gefasste und mit Edelsteinen besetzte Fabergé-Schatulle aus Achat, die Mercury bei einer früheren Sotheby's-Auktion erworben hatte, wurde für 112.368 Euro an einen Online-Bieter verkauft und lag damit weit über dem oberen Schätzwert von 9.326 Euro.

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen

SIND SIE SCHON REGISTRIERT ?

Werden sie BRANCHEN INSIDER – künftig gibt VORTEILE, EXKLUSIVE NEWS und AKTIONEN, die Sie nur als Teilnehmer in einem geschütztem Bereich lesen dürfen!