Intensivmediziner fordern sofortige Lockdown-Rückkehr

Mediziner wollen die Rückkehr in den Lockdown. (Symbolfoto: Halfpoint / Shutterstock.com)

Mediziner wollen die Rückkehr in den Lockdown. (Symbolfoto: Halfpoint / Shutterstock.com)

Die Inzidenz steigt in Deutschland den sechsten Tag in Folge – inzwischen liegt sie bei 83,7. 


Intensivmediziner warnen vor den Folgen für das Gesundheitssystem und fordern Konsequenzen: Um eine dritte Welle zu verhindern, müsse man zurück in den Lockdown.


Angesichts des anhaltenden Anstiegs der Corona-Zahlen fordern Deutschlands Intensivärzte die sofortige Rückkehr in den Lockdown. Bei den Daten, die man derzeit sehe, und wegen der Durchsetzung der britischen Mutante plädiere man “sehr stark dafür”, sofort wieder in einen Lockdown zu gehen, um eine starke dritte Welle zu verhindern, sagte der wissenschaftliche Leiter des DIVI-Intensivregisters, Christian Karagiannidis. DIVI ist die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin.

Karagiannidis sagte, er hoffe sehr, dass die Länder die beschlossene Notbremse eines Inzidenzwerts von 100 durchsetzen. Bund und Länder hatten eine Rückkehr in den Lockdown vereinbart, wenn in einer Region die Zahl der Neuinfektionen wieder die Marke von 100 je 100.000 Einwohner in sieben Tagen erreicht. “Ansonsten würden wir jetzt noch einmal 5.000, 6.000 Patienten auf der Intensivstation sehen”, sagte Karagiannidis. Die Belastung für das Personal auf den Intensivstationen sei bis heute ohne Unterbrechung sehr hoch und steige nun wieder weiter. Derzeit sind rund 2.800 Corona-Patienten in intensivmedizinischer Behandlung. 

Teilen
No Comments

Post A Comment

Verwandte Themen

Ähnliche Themen