Streitendes Paar und Smartwatch – Polizeieinsatz ausgelöst

Smartwatch_alarmiert_Polizei_Bayern_Oberpfalz

Für das Storytelling beim Smartwatch-Verkauf: Alarmfunktionen richtig einstellen sonst kann ein Polizeieinsatz folgen.

Weshalb es fachkundige Beratung beim Smartwatch-Kauf benötigt: In Hohenburg in Bayern stritt sich ein Paar dermaßen heftig, dass der Puls der Frau in die Höhe schoss, die Smartwatch dieses Szenario für einen Notfall hielt und die Polizei alarmierte.



Ein streitendes Paar und eine Smartwatch – diese Kombination hat in der Oberpfalz einen Polizeieinsatz ausgelöst und ist vielleicht nützlich für das Storytelling beim Smartwatch-Verkaufsgespräch. Eine junge Frau und ihr Lebensgefährte seien am Montag in der gemeinsamen Wohnung im bayerischen Hohenburg in einen lautstarken Streit geraten. Dabei habe die Frau ihre elektrische Armbanduhr getragen, teilte die Polizei mit.

Die Smartwatch registrierte, dass der Puls der Frau während des Streits deutlich anstieg – und setzte automatisch einen Notruf ab. Der Notrufdisponent hörte am Telefon nur Schreie und konnte nicht mit der Frau sprechen. Er ging davon aus, dass die Frau in Not war, und schickte die Polizei nach Hohenburg. Vier Streifen fuhren dann zu der Wohnung. Dort stellten die Beamten fest, dass die Smartwatch einen Fehlalarm ausgelöst hatte.

Eine ausführliche Beratung beim Fachhändler hätte dieses Szenario wohl verhindern können, denn mit Sicherheit waren die Alarmfunktionen der Uhr nicht richtig eingestellt.

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen