Kriterien der Uhrenfachhandelsmarken

Gute Uhrenexperten müssen sich um die Zukunft keine Sorgen machen, wenn sie auf Uhrenfachhandelsmarken setzen.

Gute Uhrenexperten müssen sich um die Zukunft keine Sorgen machen, wenn sie auf Uhrenfachhandelsmarken setzen.

Für die künftige erfolgreiche Zusammenarbeit sollten Lieferanten ebenso wie Juweliere folgende Punkte beachten:



Stimmen die Prognosen mancher Experten, dann stehen 20 % des Fachhandels unter Verdacht, in den nächsten Monaten die Geschäfte für immer zu schließen. Der Juwelier benötigt positive Signale, dass Marken weiterhin stark auf diesen wichtigen Absatzkanal setzen. In dieser Sonderbeilage stellen wir Hersteller, Lieferanten und Marken vor, die ein klares Bekenntnis zum Fachhandel abgegeben haben.

Kriterien Uhrenfachhandelsmarke

So mancher fragt sich bang „Lohnt sich das Uhrengeschäft überhaupt noch?“. Noch wichtiger ist allerdings die Frage: Welche Marken setzen auch in Zukunft auf den Juwelier als wichtigsten Partner?

1. Vermarktung über Fachhandel steht im Fokus.
2. Gleiche Voraussetzungen (einschließlich Konditionen) für alle Verkaufskanäle.
3. Keine Bevorzugung von eigenen Shops oder Key-Accounts.
4. Liefersicherheit muss gewährleistet sein.
5. Beide Parteien garantieren Preisstabilität bei aktueller Ware.
6. Image der Marke muss beidseitig gewahrt bleiben.
7. Leistungsversprechen müssen klar definiert und beidseitig umgesetzt werden.
8. Nachhaltigkeit bei Produkt und After-Sales-Service muss langfristig gewährleistet sein.


Mehr zum thema

Teilen
No Comments

Post A Comment

Verwandte Themen

Ähnliche Themen