INHORGENTA 2024: Gellner als führender Perlenexperte

BPJ_Gellner Inhorgenta Aussteller 2024

Die Halskette mit passendem Armband gibt es in zwei Varianten. In silberheller Version mit weißer Südseeperle und in schwarz-rhodinierter Version mit zusätzlichem kleinen Kreuz mit schwarzem Diamanten. © Gellner

Jede Perle ist ein Unikat. Sie ist ein Naturprodukt wie Diamanten, aber zugleich viel mehr als das. Jede einzelne Perle hat ihren ganz eigenen Charakter, ihre Seele. Aufgrund ihrer Seltenheit bedarf es tiefer Expertise. Bei diesem Thema führt die Firma Gellner.



Die Faszination der Perle liegt für Jörg Gellner in ihrer Seele. Als außergewöhnliches Naturprodukt verdient sie in der Welt des Schmucks ihren besonderen Stellenwert, denn sie wird vollkommen aus der Auster geboren. Was sie wertvoll macht, ist ihre Seltenheit, denn es braucht Zeit, bis sie zu einer gewissen Größe herangewachsen ist. Durch Umweltfaktoren beeinflusst wird sie noch seltener und damit auch begehrter.

Sein gesamtes Portfolio zeigt Gellner in seinen Kollektionen, die für die Verführungskraft des Perlenpurismus stehen. In allen Varianten. Von Casual Luxury bis hin zu atemberaubenden Unikatkreationen. Zu sehen auf dem Gellner Stand, Halle B1, Stand 103.

Ein Punkt, den Sie als Premium-Juwelier – oder einer, der es werden will – unbedingt aufsuchen sollten. Denn Gellner ist weit mehr als nur ein reiner Perlenhändler. 

Die Firma gehört zu den wenigen außerhalb Asiens, die zu den Auktionen der renommiertesten Perlenfarmer zugelassen ist. Dadurch ergibt sich ein hochexklusives und hochqualitatives Angebot mit elegantem Design außerhalb des Gewöhnliche.

Mehr zum thema

Jahresstrategie planen mit Gellner

BLICKPUNKT JUWELIER: Warum haben Sie entschieden, bei der INHORGENTA 2024 wieder dabei zu sein?

JÖRG GELLNER: Die INHORGENTA ist für Gellner seit 50 Jahren gesetzt. Wären wir nicht von ihr überzeugt, wäre das nicht so.

BPJ: Welche Ziele und Erwartungen haben Sie für die INHORGENTA 2024?

GELLNER: Die INHORGENTA ist der erste wichtige Termin im Jahr, um die neue Kollektion unseren Juwelier-Partnern zu präsentieren und uns mit ihnen auszutauschen. Wir können hier gemeinsam eine Jahresstrategie planen und gemeinsame Ziele verwirklichen. Der Status der INHORGENTA als Ordermesse ist natürlich von sehr großer Relevanz.

BPJ: Welche Schwerpunkte setzen Sie im Jahr 2024?

GELLNER: Für Gellner gibt es vor allem einen Schwerpunkt: die immer vertrauensvollere Verzahnung mit unseren Partnern auf persönlicher und professioneller Basis. Dazu gehört ein maßgeschneiderter Support, der auf allen Ebenen des Marketings unseren Kunden und unserer Marke dient.

BPJ: Welche Trends sehen Sie für das Jahr 2024?

GELLNER: Gellner denkt nicht in Trends. Aber wir sehen mit Freude, wie die Perle wieder stark in den Fokus rückt und an Popularität gewinnt. Mit unserem zeitlosen Design und dem hohen Prestige einer Gellner Perle können wir darauf perfekt reagieren. Die Juweliere finden zu uns, weil wir sie überzeugen.

BPJ: Welche Neuheiten gibt es aktuell zu Ihrer Marke?

GELLNER: Wir haben letztes Jahr mit „Bold“ eine Männer-Kollektion aufgelegt, die sehr gut angenommen wurde. Diese bauen wir nun konsequent aus. Sie ist fester Bestandteil unseres Portfolios. Das ist ein typisches Beispiel für den „Spirit of Pearls“, den wir als Marke allen Menschen zugänglich machen wollen.


Von jeher haben Perlen Fantasien geweckt und Herzen erobert. Das zeigt auch die Geschichte der Schmuckmanufaktur Gellner. 
Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen

SIND SIE SCHON REGISTRIERT ?

Werden sie BRANCHEN INSIDER – künftig gibt VORTEILE, EXKLUSIVE NEWS und AKTIONEN, die Sie nur als Teilnehmer in einem geschütztem Bereich lesen dürfen!